Politik.Blog von Dipl.-Inf.(FH) Michael Linnerer

Diplom Informatiker Michael Linnerer ist Ihr Direktkandidat der FDP im Stimmkreis 128 Rosenheim-West Landtagswahl 2018 in Bayern!

Auf dieser Internetseite finden Sie meine politischen Kernthemen und können sich von mir persönlich ein Bild machen. Ich lade Sie herzlich ein mit mir ins Gespräch zu kommen.
Nutzen Sie einfach die Kommentar-Funktion unter den Beiträgen oder schreiben Sie mir eine persönliche E-Mail an Politik@Linnerer.com.
Die Einträge sind als Kommentare von Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer zu verstehen und sind meine persönliche Meinung, die ich im Sinne der freien, demokratischen Meinungsäußerung wiedergebe.

 

Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer (geboren am 01.01.1980)

Als …
gebürtiger Rosenheimer, Sohn von selbständig tätigen Eltern (Spedition im Nahverkehr),
in Rott am Inn aufgewachsen (u.a. Fußballverein ASV Rott am Inn), Auszubildender bei den Kathrein Werken KG in Rosenheim, bisher wohnhaft in Rott/Ramerberg/Rosenheim/Stephanskirchen/Schechen/Raubling-Pfraundorf,
Fachabiturent an der BOS Rosenheim, Student der technischen Informatik an der FH Rosenheim,
Hobby-Taucher (TCO Rosenheim), Eishockey-Fan Club Mitglied (Mangfallgeier Rosenheim seit 1998),
Existenzgründer in Rosenheim, freiberuflicher Informatiker, Mitglied beim BDS (Bund der Selbständigen) Ortsverband Raubling,
Dozent zur Wissensweitergabe an Studenten der FH Rosenheim,
Projektmanager und Unternehmensberater für weltweit agierende Unternehmen und Konzerne (z.B. Automobilhersteller), …
stehe ich wie kein anderer für unsere Heimat Rosenheim ein! Deshalb möchte ich Ihre Interessen zukünftig im Bayerischen Landtag vertreten!

Landtagswahl 2018 #RosenheimMut: Ihre Stimme für unsere Heimat Rosenheim – Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer
oder zu meiner Kandidatur 2017 zur Bundestgaswahl auf der Seite der FDP unter Kandidat Michael Linnerer

Ihre Zweitstimme für Michael Linnerer

Meine Kernthemen die ich für SIE und UNSERE REGION vertrete:

1. Freiheit zur Selbstentfaltung und Selbstbestimmung!

  • Bestmögliche Bildung:
    Nein zu Rassismus

    Rassismus ist Mist

    Jedem soll die bestmögliche Schul-und Ausbildung, nach seinem eigenen Möglichkeiten und Lebenssituationen, gewährt werden.
    Ich selbst bin – als Hauptschüler, über eine Ausbildung, dem Fachabitur und meinem Studium – einen eigenen Weg gegangen. Für eine wirtschaftsstarke Region ist es äußerst wichtig, dass flexible und unterschiedlichste Wege zur Bildung und Ausbildung weiterhin bestehen bleiben und stärker gefördert werden. Ein „bunter Blumenstrauß“ an möglichen Bildungs-und Ausbildungswegen ist unverzichtbar!

  • Vielfalt an Unternehmen, Berufsangeboten:
    Für die weitere Lebensphase im Berufsleben bedeutet Selbstentfaltung aber auch eine umfangreiche Wahl an Berufs-und Arbeitsstellenwahl. Die Schaffung von verbesserten Rahmenbedingungen für Existenzgründer, Freiberufler (z.B. Rechtssicherheit), Klein-und Mittelständischen Unternehmen ist dafür unbedingt notwendig den diese stellen den Motor unserer Region dar.
  • Bezahlbarer Wohnraum:
    Bezahlbarer Wohnraum ist in unserer Region nicht einmal mehr für „Normalverdiener“ selbstverständlich. Ich fordere ausdrücklich die Erstellung und Umsetzung neuer Wohnraum-und Wohnkonzepte. Faktoren wie Heimatgefühl, Nähe zur Familie & Freunden, die Infrastruktur, Nähe zum Arbeitsplatz, etc. sollen wieder die hauptbestimmenden Faktoren zur Wohnraumwahl sein, anstatt, wie es aktuell in unserer Region viel zu oft ist, die alleinige Auswahl nach der bezahlbaren Verfügbarkeit.

2. Erhalt und Stärkung unserer Lebensgrundlage!

  • Zukunft der regionalen Landwirtschaft:
    Für die Sicherstellung unserer Lebensgrundlage darf die Grundversorgung nicht gefährdet werden. Die Basis unserer Lebensgrundlage bildet unsere regionale Landwirtschaft. Ich unterstütze unsere Landwirte im Wandel der Zeit. Mir ist es wichtig, dass Landwirte selbstbestimmte und für sie passende, individuelle Lösungen finden können, damit sie langfristig nicht mehr diktatorisch und subventionsgetrieben arbeiten sondern frei und eigenverantwortlich handeln können. Ebenso ist es für unsere Landwirtschaft äußerst wichtig, dass Saatgut frei von Patenten bleibt!
  • Ökologisch nachhaltige Gestaltung unserer Heimat:
    Auch die  ökologische nachhaltige Gestaltung unserer Heimat, wie der Schutz unserer Honigbienen oder eine praktikable Energiewende liegen mir zum Erhalt unserer Lebensgrundlage sehr am Herzen.
  • Sicherstellung der Infrastruktur im ländlichen Raum:
    Im ländlich geprägten Raum ist die Infrastruktur oftmals immer noch nicht an die Bedürfnisse einer wirtschaftsstarken Nation angepasst. Themen wie die Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz, die flächendeckende Versorgung eines schnellen Internetzugangs, der beim Fehlen für die betroffene Kommunen und Unternehmen einen erheblichen Wettbewerbsnachteil darstellt oder die Nahversorgung mit Geschäften und Ärzten darf in der Landespolitik nicht vernachlässigt werden.

3. Politik der durchdachten Konzepte, eine Politik die agiert anstatt reagiert!

In der Politik stelle ich seit Jahren fest, dass fast nur noch undurchdachte Konzepte (z.B. PKW-Maut) verfolgt werden. Das führt soweit, dass sogar Gesetze verabschiedet werden die in kürzester Zeit reformiert werden müssen weil z.B. europäische Vorgaben nicht eingehalten werden, gegen das Grundgesetz verstoßen (Betreuungsgeld), einfach unpraktikabel sind, einem hohen Verwaltungsaufwand mit sich herziehen (Berechnung Elterngeld) oder einfach ungerecht sind. Als ehemaliger Unternehmer, langjähriger Projektmanager und Unternehmensberater stehe ich für eine Politik die nach den Methoden des Projektmanagements agiert. Ich stehe für eine Politik  des Best möglichen Nutzen für unsere Region, für unser Land indem allseitig durchdachte Konzepte verfolgt werden.

Ihre Zweitstimme für Michael Linnerer auf FDP-Listenplatz 17


Bildnachweis: Fotolia.com, Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer, entsprechend der Verzichtserklärung Creative Commons CC0 (Quelle: https://pixabay.com/).
Inhalte: Die Einträge sind als Kommentare von Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer zu verstehen und sind lediglich meine persönliche Meinung,
die ich im Sinne der freien, demokratischen Meinungsäußerung wiedergebe.
Hinweis: Ich behalte es mir vor die Gast-Kommentare vor Veröffentlichung zu überprüfen und bei Verstoß gegen Ungangsformen, Beleidigungen, Radikalen Inhalten, Sexistischen Inhalten, etc. zu löschen oder sogar in strafrechtliche Verfolgung zu geben.
Dipl.-Inf. (FH) Michael Linnerer: Ich bin Ihr Direktkandidat der Freien Demokraten FDP zur Landtagswahl 2018 in Bayern für unsere Heimat Rosenheim (Stimmkreis Rosenheim-West Nr. 128), Region Rosenheim / Wasserburg / Bad Aibling / und alle Gemeinden im Landkreis Rosenheim. Ich bin Mitglied im FDP Kreisverband Rosenheim-Land, auf der FDP-Internetseite des Kreisverbandes Rosenheim-Land (Facebook: FDP Rosenheim - Land) finden sie mehr Informationen zur Freien Demokratischen Partei (FDP) im Landkreis Rosenheim.
Ich kandidiere bei der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober auf der FDP Oberbayernliste auf Position 17 als Direktkandidat für den Stimmkreis Rosenheim-West um Sie im Maximilianeum zu vertreten.
Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer
page top